Matrix Technology AG
09.10.2016

Mit gutem Beispiel voran: Spendenaktion der matrix technology AG

Die matrix technology AG unterstützt mit den Erlösen aus einer Versteigerungsaktion die Regensburger Sea Eye e.V.

Nur ein Ziel: Leben retten.

Zwischen der lybischen und der italienischen Küste, ein Mittelmeer-Korridor von etwa 400 km, ertrinken regelmäßig hunderte Kinder, Frauen und Männer auf der Flucht vor Krieg und Not und auf der Suche nach einem besseren Leben. Ein Zustand der für Michael Buschheuer, Regensburger Unternehmer, nicht mehr zu ertragen ist.

Aus diesem Grund gründet er im Herbst 2015 die gemeinnützige Organisation Sea-Eye e.V., die es sich zum Ziel gemacht hat, schiffbrüchige Flüchtlinge auf ihrer gefährlichen Flucht nach Europa zu retten. Eigens zu diesem Zweck wurde ein 26 Meter lange ehemaliger Hochseekutter erworben und für die Seenotrettung umgerüstet. Bereits im Februar 2016 ging es mit der „Sea Eye“ erstmals auf Fahrt ins Mittelmeer und seit April 2016 ist sie im Seegebiet vor Libyen im Einsatz.

Die Mission bei jedem Einsatz der „Sea Eye“ lautet: Vom Kentern bedrohte Flüchtlingsboote ausfindig machen, Ersthilfe leisten und die Seenotrufstelle in Rom alarmieren.

Handeln statt Wegschauen: matrix Spendenaktion 2016. 

Flüchtlingsdramen im Mittelmeer und an den Küsten Europas gehen jeden etwas an. Auch die matrix technology AG möchte hierbei mit gutem Beispiel vorangehen und spendete im August 2016 einen größeren Betrag, der aus der Versteigerung ausrangierter Firmenhardware hervorging, an die Organisation.

Unser herzlicher Dank und großer Respekt geht an die Initiatoren und Gründer der Sea Eye e.V. sowie an alle freiwilligen Helfer. 

Weitere Informationen zur Sea-Eye e.V. gibt es auf der offiziellen Webseite www.sea-eye.org sowie in diversen Presseberichten – u.a. im Münchner Merkur.