Matrix Technology AG
08.04.2020

Neues Whitepaper: Maximale VPN Kapazität für Homeoffice in Krisenzeiten

In unserem Whitepaper „Maximale VPN Kapazität für Homeoffice in Krisenzeiten“ erfahren Sie, wie Sie ein skalierbares Remote Access VPN Schritt für Schritt in AWS aufbauen und welche unterschiedlichen Lösungsvarianten es gibt.

Bereits seit über drei Wochen herrscht in Deutschland aufgrund der Corona-Krise der Ausnahmezustand. Viele Unternehmen haben ihre Mitarbeiter aus diesem Grund ins Homeoffice geschickt. Und das hat Folgen: Remote Access VPNs sind häufig nicht für die komplette Belegschaft dimensioniert. Deshalb kommt es immer häufiger zu Verfügbarkeitsengpässen und Störungen, denn diese Lösungen sind oft nur für einen Bruchteil des Personals ausgelegt.

In unserem Whitepaper „Maximale VPN Kapazität für Homeoffice in Krisenzeiten“ zeigt der AWS-Experte der matrix technology AG, Konstantin Agouros, auf, wie Services des Public Cloud Providers AWS (Amazon Web Services) verwendet werden können, um einen deutlich skalierbareren und verfügbareren VPN Zugang für die Unternehmensbelegschaft zu erstellen. Diese Maßnahmen können in kürzester Zeit umgesetzt werden, da keine neue Hardware nötig ist, die in Krisenzeiten wie dieser oft auch nicht mehr lieferbar ist.

Das Whitepaper stellt zwei Lösungsvarianten und deren Vorteile vor: Skalierbares Remote Access VPN via AWS - die einfachere und preisgünstigere Lösung mit weniger Sicherheitsfeatures - vs. skalierbares Remote Access VPN via AWS mit FortiGate und SD-WAN - eine Lösung mit deutlich höherer Funktionalität und mehr Sicherheitsfeatures.

Laden Sie sich jetzt das komplette Whitepaper kostenlos herunter!

Whitepaper kostenlos downloaden