matrix technology AG

11.06.2018

Die matrix auf dem AWS Summit in Berlin 2018

Am 06.06. und 07.06.2018 fand der jährliche AWS Summit mit über 4.000 Besuchern in Berlin statt - und die matrix mittendrin.

Als AWS Partner gehört der alljährliche AWS Summit natürlich zum Pflichtprogramm für uns und so hat sich fast unser gesamtes AWS Beratungsteam auf den Weg nach Berlin gemacht. Während der Summit erst am 06.06.2018 begann, waren die deutschen AWS Partner bereits am Vorabend von AWS zu einem kleinen Partner-Dinner eingeladen. Dort konnte in gemütlicher Atmosphäre das Netzwerk erweitert werden und es fand ein erster fachlicher Austausch mit den AWS Experten von Amazon, aber auch mit anderen Partnern, statt.

Der eigentliche Summit am Gleisdreieck in Berlin startete dann am 06.06. um 9.45 Uhr - fast pünktlich - mit der Keynote. Moderiert von Glenn Gore und Klaus Bürg von AWS, konnten einige Unternehmen wie FlixBus ihre Erfahrungen mit AWS vorstellen. Natürlich waren dies absolute Leuchtturmprojekte und die Referenzkunden hatten meist erst eine kurze Historie bei gleichzeitigem, sehr starken Wachstum. Für diese Kunden sind die AWS und Cloud-Services allgemein natürlich prädestiniert.

Neue AWS-Lösungen

In spannenden Vorträgen über neue und bereits existierende AWS-Lösungen, wurden vor allem die folgenden beiden Themen des breiten AWS Spektrums diskutiert:

AWS Nitro Hypervisor:

AWS hat einen eigenen, optimierten KVM Hypervisor eingeführt, welcher in Verbindung mit selbst entwickelten Hardware-Komponenten (wie z.B. Nitro Netzwerk- und Storage-Karten, OnBoard Nitro Security Chip) eine bessere Effizienz als XEN, beim Zugriff auf die Hardware, ermöglicht („quasi“ Bare Metal).

Weitere Infos zu AWS Nitro Hypervisor >>>

AWS EC2:

Die neu entwickelten Instanzen (VM) Typ C5 und C5d sind schneller (via Intel Turbo Boost bis zu 3,5GHz), im Vergleich zu C4 25% günstiger im Preis-Leistungs-Verhältnis und unterstützen den neuen Intel Advanced Vector Extensions 512 (AVX-512)-Befehlssatz mit bis zu dem Doppelten an FLOPS pro Kern und pro Zyklus (im Vergleich zu den C4-Instances der vorhergehenden Generation).

Weitere Infos zu AWS EC2 >>>

Abschließend lässt sich sagen, dass es für uns ein absolut interessantes und gelungenes Event war. Nächstes Jahr sind wir definitiv wieder dabei - ob als Aussteller oder „nur“ als Besucher werden wir sehen.

 

Alle Infos zu den AWS Leistungen der matrix finden Sie hier >>>